Babykostwärmer und Flaschenwärmer für Unterwegs

Sie haben bereits einen Babykostwärmer für Unterwegs? Prima! Wenn nicht, dann sollten Sie schnellstens einen Flaschenwärmer für Unterwegs anschaffen. Wenn Sie mit Ihrem Baby viel unterwegs sind, ist diese Anschaffung wirklich mehr als sinnvoll, Babygläschen, Brei und die Baby-Flasche lassen sich wenigen Minuten erwärmen. Manche Mütter können einfach nicht stillen und steigen schon frühzeitig auf Folgemilch um. Nun ist die schnelle Erwärmung der Flasche oder dem Baby-Brei ein Thema. Die Baby-Kost muss schnell erwärmt werden, denn schließlich hat das Kind Hunger und soll nicht allzu lange schreien. Doch mit einem Babykostwärmer für Unterwegs schaffen Sie rasch Abhilfe.

Welche Unterschiede gibt es bei diesen Geräten?

Es gibt Flaschenwärmer für Unterwegs und Modelle für zu Hause. Wenn Sie viel unterwegs sind, ist ein Flaschenwärmer für Unterwegs sehr zu empfehlen, er wird über den Zigarettenanzünder mit Strom versorgt. Allerdings dauert es etwas länger als bei den Geräten für zu Hause, überprüfen Sie die Temperatur also regelmäßig. Überhaupt sollten Sie immer die Erwärmung überprüfen, die Milch oder der Brei darf weder zu heiß, noch zu kalt sein. Ideal ist eine Temperatur von 37 Grad, also Körpertemperatur. Manche Geräte haben auch eine Warmhaltefunktion, denn manchmal schläft das Baby während des Fütterns ein und es entsteht eine längere Pause. Trotzdem dürfen Sie das Essen für das Baby nicht zu lange warm halten, sonst gehen wichtige Vitamine verloren. Am Ende der Aufwärmzeit sollte ein akustisches Signal ertönen, das nicht überhört werden kann.

Geeignete Babykostwärmer für Unterwegs